Posts

Es werden Posts vom Oktober, 2017 angezeigt.

Im Auftrag

Bild
Auf meiner Reise zurück in die mehr bevölkerungsdichteren Bereiche des Universums erhielt ich eine Nachricht von the Agency. Sie benötigen dringend 7.500 Einheiten Augumene. Ein hochgiftiges Erz, welches jedoch dringend benötigte Mineralien enthält. Ich hatte gerade eine Venture im Dock und so machte ich mich auf, das Benötigte Material zu besorgen.


Der Auftrag verlief unspektakulär. Direkt im System befand sich eine einsamme Felsformation um die genügend Augumene broken herum trieben. Obwohl sich einige Piraten in dem System aufhielten, blieb ich unentdeckt. Vielleicht war ich mit meiner kleinen Fracht auch einfach nicht lukrativ genug. Ich lieferte die Mineralien ab, steckte meinen Lohn ein und machte mich daran meinen Kram auf dieser Station zusammen zu packen. Meine Fracht, die Venture und meine Crow wurden in die im Dock bereitstehende Tayra verfrachtet. Ich machte mich auf zum nächsten Handelsposten.


Beim Blick auf meine Ladepapiere wurde mir ganz heiß. 49 Millionen ISK befanden…

Es geht wieder aufwärts

Bild
Ich habe mich auf der neuen Station gut eingelebt. Ich genieße die Einsamkeit in vollen Zügen.
Die Produktion der nötigsten Dinge läuft an. Ich starte zuerst einen Erkundungsflug und jage dabei die Piraten aus den Gürteln. Anschließend kommt meine kleine Venture, ausgestattet mit zwei Minern und einem Salvager um die liegengebliebenen Wracks auszuschlachten. Dabei kommt gut was zusammen. Auch der Loot der Ratten übersteigt ab und an die Millionengrenze.
Langsam lerne ich auch, was aus welchen Erzen gewinnen wird.

Notiz an mich selbst: Beim nächsten Heimatbesuch den Miningscanner nicht wieder liegen lassen.
Das System scheint für andere Piloten nicht besonders attraktiv zu sein. Es scheint hauptsächlich dem Transit zu dienen. Meist haben sie auch eine blütenreine Weste mit positivem Securestatus.
Richtige Piraten wie im Low-Sec habe ich hier noch nicht gesehen. Ich weiß aber, dass es sich hierbei um eine trügerische Sicherheit handelt. Jederzeit kann solch ein Schurke auftauchen. Desh…

Null komma nix

Bild
Ich habe mich mal wieder ins dunkle null sec gewagt.
Natürlich in einem Bereich der von NPCs besetzt ist. Dort flog ich die etwas die Anomalien ab, säuberte ein Drohnennest und inspizierte die Asteroidenbelts.
Dabei blieb ich so weit ungestört. Die wenigen Piloten im System flogen nur kurz durch oder verblieben auf der Station.
Gefährlicher als low-sec finde ich es bis jetzt nicht. Dort kann man ebenfalls jederzeit aus dem Schiff geholt werden. Der Vorteil im 0.0 ist, dass man hier von vornherein damit rechnet und so gleich vorsichtiger vorgeht.
Mir gefällt die neue Herausforderung und Spannung jedenfalls recht gut. Nur Die Transportwege sind  ziemlich weit. Mal eben einen Nachschub an Raketen holen ist nicht. Daher habe ich mir ein paar BluePrints in die Station gelegt. So sollte ich die meisten Verbrauchsgüter selbst produzieren können.
Sollte doch etwas abtransportiert werden müssen, schwing ich mich in den Interceptor. Dieser zischt durch die Warp-Bubbles einfach durch.


Auch wenn …

Neuer Podcast: New Eden Podcast

Noch ohne Jetzt mit eigener Domain und mit interessanten Beiträgen berichtet Alexander unter  http://www.newedenpodcast.de über seine Schritte in New Eden. Die erste Folge die ich hörte war Nr. 7, bei welcher es um den Rückblick auf die G-Fleet 2017 ging. Der Podcast klingt gut, der Sprecher sympathisch. Es wird ruhig erzählt ohne großartig abzuschweifen.
Ich freue mich drauf, die ersten sechs Folgen nachzuhören und auf die kommenden natürlich auch.


Neuer Sitz

Da mein alter Kapitänssitz doch schon arg durchgesessen ist und bei schnellen Wendemanövern gefährlich zu knarzen und schwanken beginnt, habe ich mein Cockpit mit einem neuen Stuhl aufgewertet.
Nach langem hin- und her überlegen, vergleichen und abwägen, viel meine Wahl auf die Icon-Serie von noblechairs. In schwarz / platinum weiß macht er sich ausgesprochen gut in all meinen Caldari-Schiffen. Er bietet auch für kräftige Piloten ausreichend Platz und eine enorme Stabilität. Seine Form  sorgt für einen guten Halt. Die Polsterung ist ziemlich straff, die Verarbeitung ohne Makel. Der Aufbau war simpel und schnell erledigt. Die ersten Flugstunden waren damit sehr angenehm und geben ein völlig neues Spielgefühl. Erste Abschüsse hat er auch ohne jegliche Beschädigungen überstanden ;)

Einzig kleinere Piloten könnten ein Problem mit ihm haben. Ich bin selbst 187cm groß und habe den Stuhl auf die unterste Stufe gestellt. Hier stehen meine Beine optimal im rechten Winkel und komplett auf dem B…

Unterwegs

Der Caldiss ist grad viel unterwegs. Deswegen ist kaum Zeit in die Kapsel zu steigen.
Allerdings meldet die App Neocom, dass die Skill Queue weniger als zehn Stunden lang ist.
Werde mich also heute oder spätestens morgen wieder einloggen.