Posts

Es werden Posts vom 2017 angezeigt.

Caldari iPhone Wallpaper

Bild
Ich habe den Lockscreen meines iPhones umgestaltet und möchte euch das Bild gern als kleines, vorzeitiges Weihnachtsgeschenk zur Verfügung stellen.
Viel Freude damit.

o7 Caldiss

Ruhiges Gewässer

Bild
Der bittere Verlust meiner Drake (nach nur 2h Flugzeit) hat mich dazu gebracht, doch wieder andere Wege einzuschlagen. 
Da der Geldbeutel wie immer klamm ist, habe ich mir ein ruhiges System mit ein paar netten Level 3 Agenten ausgesucht. Ich bin sicher schon 1 Jahr lang keine Missionen mehr geflogen und so bin ich etwas überrascht, wie gut man damit verdienen kann. Nicht nur die Belohnungen aus der Mission. Der Loot übersteigt dies um ein vielfaches. Auch gibt es ordentlich LPs, so dass ich meine Missiles, welche ich vor Ort selbst produziere, einfach in die entsprechende Faction Munition umwandeln kann. Neben die Gnosis, mit welcher ich die Missionen fliege, habe ich noch eine Heron mit zwei Salvagern geparkt um die zurück gebliebenen Wracks der Gegner nicht sinnlos im All herumtreiben zu lassen. Halte das All sauber!
Und so sieht aktuell der für mich perfekte Arbeitstag aus:
Eine kleine Runde minern um die nötigen Erze für die Heavy Missiles zu erlangen.
Zurück zur Station und die …

Weltrekord

Und der Weltrekord im Schiffeverschrotten geht an: ...
Im Ernst, 2h war meine Drake alt.
Ich hatte gerade die erste Pocket einer DED Seite gesäubert, als 3 Schlaumeier in super T3 Schiffchen daher kamen. Festgetaggelt stand ich da. Gab vor schreck keinen Schuss ab. Hab noch nicht mal aufgeschalten, weil ich so schockiert war.
Ich versuchte nur durch spammen des Warp Buttons irgendwie davon zu kommen. Doch vergebens. Nach bangen Sekunden war meine gereade erworbene und liebevoll ausgerüstete Drake nur noch ein Häuflein Restmetall.
Die Harlunken wurden so gleich auf meine Kill-On-Sigh-List notiert.
Man sieht sich immer zweimal!

das tut weh

Beim Sprung in ein System sendete mir ein freundlicher Pilot eine Warnung.
Achtung, böses Battleship am Gate! Ich bedankte mich und wollte eigentlich an einer Station andocken.
Dann kam der Reiz. Mit meinem Interceptor müsste ich doch fix an dem Dickschiff vorbeischleichen können. Bis der lang aufschaltet, bin ich doch längst weg.
Was ich nicht bedachte: Bomben.
Ich glaube die Killmail kam noch bevor ich überhaupt richtig aus dem Warp fiel. Auch der Pod war im gleichen Augenblick geplatzt und ich befand  mich in meiner Heimatstation wieder.
Ärgerlich, sehr, sehr ärgerlich. Vor allem weil mir die 50.000.000 ISK für die Crow samt Fitting wirklich richtig weh tun. Ich habe zwar noch ca. 100 Millionen auf dem Konto, spare damit aber eigentlich auf etwas größeres.
So heißt es nun erst ein mal wieder langsamer reisen.

Logistik

Bild
Ich bin wieder zurück ins LowSec gezogen. Der logistische Aufwand war mir doch zu groß.
Was bringt der beste Loot, wenn man ihn nicht durch die Gate-Camps bekommt.
Sicher ist der Transport über Wurmlöcher möglich, doch ist der Aufwand für einen grummeligen Solopiloten hier viel zu hoch.
Ziel ist es nun die nächste Zeit einen Stützpunkt aufzubauen. Alles an einen Ort, eine Station zu schaffen.
Von dort kann ich mich dann mal eben kurz zum Minern begeben oder auch einen Abstecher ins NullSec machen. Der Weg nach Jita ist nicht all zu weit. Wenn mal ein wenig zusammen gekommen ist, werden die Güter gesammelt abtransportiert. Nebenbei lasse ich noch etwas die Produktionsstraßen laufen um zumindest die Munition für mich selbst herzustellen.

Erste DED Site besucht

Bild
Aktuell weiß ich nicht so recht, was zu tun ist.
Als erstes wollte ich mich ja nach einer Corp umsehen. "Leider" hat jene, welche ich ins Auge gefasst hatte, einen Aufnahmestopp verhängt. Schade - oder auch nicht. Bleibt mir so doch meine Freiheit zu tun, was ich möchte.
Auf dem Markt fand ich ein Small Mobile Siphon Unit und wusste damit nichts anzufangen.
Ich holte Informationen ein und fand heraus, dass man damit Erträge von Mondraffinerien abzweigen, also stehlen kann. Einmal in der Nähe einer POS aufgestellt, wandern so einige Prozente der Resourcen in die Lagerräume dieser kleinen Station. Dabei gibt es keinen Sicherheitsmechanismus. Den Inhalt der Siphons kann jeder vorbeifliegende Pilot einsammeln.
Mein Interesse war geweckt und ich machte mich auf, nach diesen Units zu suchen. Ich wolle herausfinden wieviel sie so im Schnitt gelagert haben und wie gefährlich das Ausräumen und der Abtransport sind.

Ich suchte im High und auch im Low. An Monden und Planeten. Leider fa…

Versuchung

Bild
Der Tipp die guten Güter über einen Weg durch Wurmlöcher ins sichere Highsec zu bekommen, war recht gut.
Ich flog mit der Buzzard ein paar mal ungestört hin und her und brachte einiges in Sicherheit. In einem Wurmloch erscannte ich noch eine unbewachte Data-Site. Die nahm ich auch noch mit. So weit, so gut.
Dann ersacannte ich eine Data-Site mit einigen Wachen drum herum. Ich warpte getarnt auf 50km heran. Wollte mich ja nur ein mal umsehen. In sehr kurzer Entfernung befand sich ein Container, der laut "knacke mich" schrie. Die Wächterdrohnen schliefen in rund 250 km Entfernung. Ich könnte es ja nur kurz mal versuchen und abhauen sobald eine der Drohnen etwas bemerkt.
Also  schlich ich mich an den Container heran. Die Tarnung fiel.
Im gleichen Moment wurden die Drohnen aufmerksam. Sie schalteten auf, ich versuchte den Warp zu aktivieren, zwei Treffer schlugen ein. Blopp, ich befand mich in meinem Pod.
Selbst schuld. Ich inspizierte mein Wrack. Es befanden sich noch einige in…

Lottogewinn

Eigentlich wollte ich meine Retriever selbst ins null-sec verfrachten. Bei dem Blick auf die Zahl der vor mir liegenden Sprünge entschloss ich mich aber, aus reiner Bequemlichkeit, es mit einem Kurierauftrag zu versuchen.
Ich stellte also einen Vertrag zusammen. Die Retriever, mit ihrem kompletten Equipment, schön säuberlich verpackt in einem Container. Ich bot einen Ordentlichen Lohn und setzte die Entschädigungssumme etwas höher als den Wert der enthaltenen Items. Ich warf noch einen letzten, wehmütigen Blick auf die Verpackte Mühle. Ach wie viele Stunden hab ich mit ihr in einsamen Belts verbracht das Erz aus den Felsbrocken geschlürft. Irgendwie fühlte ich, es wird ein Abschied für immer.
Ich veröffentlichte den Vertrag und ging ins Bett. Am nächsten Morgen checkte ich unterwegs meine Konten und stellte dabei einen auffallend hohen Geldeingang fest.
Contract Collateral Payout stand neben der Summe. Verdammt, der Frachtpilot hatte es nicht geschafft.
Der erstattete Betrag reicht zum…

Im Auftrag

Bild
Auf meiner Reise zurück in die mehr bevölkerungsdichteren Bereiche des Universums erhielt ich eine Nachricht von the Agency. Sie benötigen dringend 7.500 Einheiten Augumene. Ein hochgiftiges Erz, welches jedoch dringend benötigte Mineralien enthält. Ich hatte gerade eine Venture im Dock und so machte ich mich auf, das Benötigte Material zu besorgen.


Der Auftrag verlief unspektakulär. Direkt im System befand sich eine einsamme Felsformation um die genügend Augumene broken herum trieben. Obwohl sich einige Piraten in dem System aufhielten, blieb ich unentdeckt. Vielleicht war ich mit meiner kleinen Fracht auch einfach nicht lukrativ genug. Ich lieferte die Mineralien ab, steckte meinen Lohn ein und machte mich daran meinen Kram auf dieser Station zusammen zu packen. Meine Fracht, die Venture und meine Crow wurden in die im Dock bereitstehende Tayra verfrachtet. Ich machte mich auf zum nächsten Handelsposten.


Beim Blick auf meine Ladepapiere wurde mir ganz heiß. 49 Millionen ISK befanden…

Es geht wieder aufwärts

Bild
Ich habe mich auf der neuen Station gut eingelebt. Ich genieße die Einsamkeit in vollen Zügen.
Die Produktion der nötigsten Dinge läuft an. Ich starte zuerst einen Erkundungsflug und jage dabei die Piraten aus den Gürteln. Anschließend kommt meine kleine Venture, ausgestattet mit zwei Minern und einem Salvager um die liegengebliebenen Wracks auszuschlachten. Dabei kommt gut was zusammen. Auch der Loot der Ratten übersteigt ab und an die Millionengrenze.
Langsam lerne ich auch, was aus welchen Erzen gewinnen wird.

Notiz an mich selbst: Beim nächsten Heimatbesuch den Miningscanner nicht wieder liegen lassen.
Das System scheint für andere Piloten nicht besonders attraktiv zu sein. Es scheint hauptsächlich dem Transit zu dienen. Meist haben sie auch eine blütenreine Weste mit positivem Securestatus.
Richtige Piraten wie im Low-Sec habe ich hier noch nicht gesehen. Ich weiß aber, dass es sich hierbei um eine trügerische Sicherheit handelt. Jederzeit kann solch ein Schurke auftauchen. Desh…

Null komma nix

Bild
Ich habe mich mal wieder ins dunkle null sec gewagt.
Natürlich in einem Bereich der von NPCs besetzt ist. Dort flog ich die etwas die Anomalien ab, säuberte ein Drohnennest und inspizierte die Asteroidenbelts.
Dabei blieb ich so weit ungestört. Die wenigen Piloten im System flogen nur kurz durch oder verblieben auf der Station.
Gefährlicher als low-sec finde ich es bis jetzt nicht. Dort kann man ebenfalls jederzeit aus dem Schiff geholt werden. Der Vorteil im 0.0 ist, dass man hier von vornherein damit rechnet und so gleich vorsichtiger vorgeht.
Mir gefällt die neue Herausforderung und Spannung jedenfalls recht gut. Nur Die Transportwege sind  ziemlich weit. Mal eben einen Nachschub an Raketen holen ist nicht. Daher habe ich mir ein paar BluePrints in die Station gelegt. So sollte ich die meisten Verbrauchsgüter selbst produzieren können.
Sollte doch etwas abtransportiert werden müssen, schwing ich mich in den Interceptor. Dieser zischt durch die Warp-Bubbles einfach durch.


Auch wenn …

Neuer Podcast: New Eden Podcast

Noch ohne Jetzt mit eigener Domain und mit interessanten Beiträgen berichtet Alexander unter  http://www.newedenpodcast.de über seine Schritte in New Eden. Die erste Folge die ich hörte war Nr. 7, bei welcher es um den Rückblick auf die G-Fleet 2017 ging. Der Podcast klingt gut, der Sprecher sympathisch. Es wird ruhig erzählt ohne großartig abzuschweifen.
Ich freue mich drauf, die ersten sechs Folgen nachzuhören und auf die kommenden natürlich auch.


Neuer Sitz

Da mein alter Kapitänssitz doch schon arg durchgesessen ist und bei schnellen Wendemanövern gefährlich zu knarzen und schwanken beginnt, habe ich mein Cockpit mit einem neuen Stuhl aufgewertet.
Nach langem hin- und her überlegen, vergleichen und abwägen, viel meine Wahl auf die Icon-Serie von noblechairs. In schwarz / platinum weiß macht er sich ausgesprochen gut in all meinen Caldari-Schiffen. Er bietet auch für kräftige Piloten ausreichend Platz und eine enorme Stabilität. Seine Form  sorgt für einen guten Halt. Die Polsterung ist ziemlich straff, die Verarbeitung ohne Makel. Der Aufbau war simpel und schnell erledigt. Die ersten Flugstunden waren damit sehr angenehm und geben ein völlig neues Spielgefühl. Erste Abschüsse hat er auch ohne jegliche Beschädigungen überstanden ;)

Einzig kleinere Piloten könnten ein Problem mit ihm haben. Ich bin selbst 187cm groß und habe den Stuhl auf die unterste Stufe gestellt. Hier stehen meine Beine optimal im rechten Winkel und komplett auf dem B…

Unterwegs

Der Caldiss ist grad viel unterwegs. Deswegen ist kaum Zeit in die Kapsel zu steigen.
Allerdings meldet die App Neocom, dass die Skill Queue weniger als zehn Stunden lang ist.
Werde mich also heute oder spätestens morgen wieder einloggen.

es gibt viel zu tun!

Nach dem ich am Wochenende erfolgreich eine 0.0 Relic Site ausgeräumt habe, befinden sich nun wieder 81.447.721 ISK auf meinem Konto.
Nicht unwesentlich hat dazu auch der Verkauf der beim Planetenerforschen gewonnenen Skins beigetragen. Ich hab mich hier bis zur Baseball-Cap durchgeackert, sehe damit aber aus wie ein Depp. Also liegt diese nun wieder im Regal und staubt vor sich hin. Richtig spannend ist die Geschichte auch nicht gerade. Aber wenns der Wissenschaft dient,...

Nun stellt sich die Frage was mache ich mit dem Zaster. Unter 200-300 Millionen auf der Bank brauche ich mit Level 4 Missionen nicht anfangen. So ein Battleship will ja auch ausgerüstet sein. Und den Verlust eines solchen Schiffchens muss man ja auch verkraften können. Also ist für mich die lohnenswerteste Beschäftigung vorerst wieder Exploration. Wenn man gut aufpasst, springt da ordentlich etwas dabei raus. Ich werde mir also wieder eine Buzzard zulegen und gemütlich durchs Nullsec schlendern.

fly safe!
Caldiss

ja von wegen!

Bild
Wenn einer meint, es löhnte nicht, in den Level 2 Missionen den Salvager anzuwerfen, dann irrt er sich.
Ich hab mir gestern zu diesem Zwecke eine neue Heron besorgt und auf der Station beim Missions Agent geparkt. Die Caracal flog die Mission und stellte gleich ein MTU (mobile tractor unit) auf. Nach erreichen des Questzieles flog ich zum Agenten zurück und schloss die Aufgabe ab. Vorher sollte man natürlich die Position seines MTU bookmarken. Geht die Mission durch mehrere Gates, kann man sich noch die Position weiterer Wracks speichern, denn nach beenden der Mission sind diese nicht mehr vorhanden.
Nach erledigen der Aufgabe stieg ich nun in meine mit drei Salvagern ausgestattete Heron um und flog die Bookmarks ab.  Das MTU hat mittlerweile alle Wracks in Reichweite gezogen. Ich sammelte den Loot ein, packte den MTU in den Laderaum der Heron (sie hat ja mit 400qm ordentlich Platz) schaltete die Wracks auf und 1, 2, hastenichtgesehen, waren diese ausgeschlachtet. Der 5% Bonus der Her…

Keine Qualität

Ich bin ja fest entschlossen, mein Konto mit "sicheren" Level 2 Missionen wieder aufzufüllen, bevor ich mich wieder gefährlicheren Experimenten hingebe.
Was ich dabei vergessen hatte: Wie langweilig die Geschichte nach einigen Missionen wird. Der Hilferuf eines Storyline Agenten sorgte zwar für kurze Abwechslung, war aber schnell erledigt.
Finanziell geht es einfach nicht vorwärts. Mit Bounty und Loot kommt man, abzüglich Munition, mit ca. 500.000 - 800.000 ISK vom Schlachtfeld zurück. Da dauert es ja noch Jahre, bis ich mir mal wenigstens eine Drake oder Gnosis leisten kann.

Um den bei den Missionen entstehenden Weltraumschrott nicht herrenlos durchs All fliegen zu lassen, hab ich mir nun vorgenommen, wenigstens die Wracks auszuschlachten.
Hoffentlich finde ich wenigstens ein paar Teile, die ich für meine Produktionen brauche.

Mal schauen was dabei raus kommt. Ich sehe es aber schon kommen, dass ich mich doch bald wieder auf Expedition begebe und in unsicheren Gebieten nach…

Ausgeräumt

Bild
Wie bei kolkrabe.blog gut nachzulesen ist, werden die Kapitänsquartiere bald aus dem Spiel entfernt.
Ich glaube ich hab die ganze Spielzeit über, die Quartiere höchstens drei mal aufgesucht. Auf meinem angestaubten iMac lief es nur sehr langsam. Auch der "HighEnd"-PC fuhr beim Betreten die Lüfter bis auf maximale Drehzahl hoch. Viel war darin ja auch nicht möglich. Mir werden sie also nicht besonders fehlen.

Es folgen die wohl letzten Einsichten in meine spartanisch eigerichtete Behausung.





Wieder erfolgreich

Bild
Der gestrige Plan vorerst kleine Brötchen zu backen war ein voller Erfolg.
Als ich in Jita die Preise der Caracal gesehen hatte, entschloss ich mich kurzerhand, ein paar Missionen in meiner Kestrel zu fliegen. Diese stand fertig ausgerüstet bereit. Schnell war sie aufmunitioniert und ich machte mich auf den Weg zu einem Agenten.
Dieser hatte auch gleich einen Auftrag für mich bereit. Guristas Piraten haben sich im Nachbarsystem breit gemacht. Fluchs nahm ich Kurs und kümmerte mich um den kleinen Außenposten.



Die paar Wachen, allesamt in kleinen Fregatten unterwegs, waren schnell ausgeschalten. Kurze Zeit später flog auch der Outpost in die Luft. Zurück beim Agenten hatte dieser gleich einen neuen Auftrag für mich. Neben dem Außenposten wurde auch ein kleines Versteck der Piraten entdeckt. Auch dieses galt es in Staub zu verwandeln. Auch dieser Auftrag war kein größeres Problem. Die Scourge Missiles kamen mit den Fregatten und Zerstörern gut zurecht.

Als nächstes erhielt ich die Meldun…

Spaß am Dienstag

Der Plan für den heutigen Dienstagabend:

Kaufe eine Caracal mit entsprechenden Rapid Light Missile Launchern.Erledige Aufträge für die Security der Caldari Navy.

fatal

Beim Versuch meine Corax aus dem NS zu bekommen, wurde ich Opfer eines Gatecamps.
Doppelt ärgerlich: Im Bauch des Schiffes befanden sich die vorher noch mühsam geretteten Items meiner Moa. Alles in allem nur 6 Millionen ISK wert. Für den Camper ein Witz, für mich ein absoluter Tiefschlag.
Nicht ein mal meinen Pod konnte ich noch retten, da ich beim Fliehen direkt ans nächste Gate und dort in die nächste Bubble reingesprungen bin. Nackt und mittellos trieb ich im All, bis der nächste Klon aktiviert wurde.
Immerhin sparte ich mir so ein paar Sprünge zurück in die Heimat.
Nach den vielen Verlusten in der letzten Zeit, stehe ich nun kurz vor der Insolvenz. Ich liebäugelte schon mit PLEX aber das ist mir dann doch zu teuer / unsportlich.
Ich werde mich wieder darauf konzentrieren, was mir den anfänglichen Geldsegen beschert hat.
Produktion mit eigenen Materialien. Ich werde nun meine Retriever wieder in ein HS Gebiet verfrachten. Dort werde ich dann erst minern, refinern und wieder produzi…

Wieder auf 0

Bild
Da meine Moa schon in Jita parkte, nutzte ich die Gelegenheit sie etwas umzurüsten.
Ich spendierte ihr einen 5. Heavy Blaster, einige upgrades welche eine schnellere Feuerrate versprachen. Vorab: Die Moa ist trotzdem stark unterwaffnet. Mir wurden 96 dps angezeigt. Ich entschloss mich trotzdem sie mal auszuprobieren. In einem Asteroidengürtel im Lowsec wurden die Fregatten schon durch meine Drohnen erledigt, ich brauchte nicht einen Schuss abgeben. Nawird schon schief gehen. Was es auch tat.

Mittlerweile weiß ich in etwa wie man sich im NS (null sec) zu bewegen hat. Ich umflog Souverän  einige Bubbles und kam in meinem Zielsystem unbeschadet an.
Ich setzte mir einige Savespots und packte mein mobiles Depot aus. Entfernte mutig das Cloaking Device und packte einen weiteren Blaster an die freie Stelle. Ich warpte in einen Asteroidengürtel und hielt Ausschau nach Piraten.



Was ich erst mal fand, waren gänzlich neuartige Mineralien und Edelmetalle. Ich würde ja zu gerne hier mit meiner Ret…

Wurmlochspaß

Bild
Nach dem das Erkunden in letzter Zeit nichts gebracht hat, machte ich mich auf mein Glück auf eher kriegerischen Pfaden zu finden. Außerdem wollte ich mal das Handling und die Funktionsweise der Mobile Depots ausprobieren.  Ich rüstete also meine Moa mit einem Probe Launcher und ein paar Sonden aus um ein Wurmloch zu finden. Natürlich war auch ein Cloaking Device gerüstet. Ein Wurmloch war schnell gefunden.
Kurz angeflogen und die Informationen begutachtet. "Leads to unknown space" Jawoll, da will ich hin. 

Im Wurmloch angekommen, setzte ich zuerst den Bookmark auf den Exit und flog ein wenig zwischen den Planeten hin und her und legte mir allerhand Save-Spots im System an.

Wenn auch keine anständige Ausrüstung dabei war, rüstete ich doch zum ersten mal mein Schiff mit Hilfe eines Mobile Depots im Space um. Das Verankern geht binnen einer Minute. Anschließend hat man einen Container im All, der es eben auch erlaubt um zu fitten. (Leider sieht man dazu keine Animation)
Immer…

Spiel mit!

Bild
Wenn ihr Lust bekommen solltet, EVE Online einmal auszuprobieren, würde ich mich sehr freuen, wenn ihr dazu diesen EVE Buddy Program Link benutzen würdet. Dafür erhaltet ihr bei der Erstellung eures Charakters 250.000 extra Skill-Punkte. Wenn ihr Spaß dran habt und euren kostenlosen Alpha Account in einen Omega Account umwandelt, erhalte ich dafür einmalig 500 PLEX oder einen Monat Spielzeit.


Wer andern eine Grube gräbt,...

Bild
fällt selbst hinein!
Ich war gestern wieder mit meiner kleinen Heron kundschaften. In einer Relic-Site fielen mir Sonden auf, die ein anderer Spieler ausgesendet hat. Die Sonden verschwanden wieder. Jetzt hat der Pilot die Seite entdeckt und wird sicher bald auftauchen. In der Zwischenzeit leerte ich einen Container, was einen Alarm ausgelöst hat. Ich begab mich etwas in einen gewissen Abstand und wartete, ob der Fremde auftauchen würde. Dabei übersah ich einige Warnmeldungen - dachte aber auch, dass 70km Entfernung ziemlich sicher wären. Falsch gedacht. Die ganze Seite wurde in riesigem Ausmaß mit einer Wolke aus ätzendem Dampf eingenebelt.
Ich konnte gar nicht so schnell schauen, wie sich die Haut meines Schiffes auflöste. Zum Glück blieben einige Ausrüstungsgegenstände unbeschädigt und ich konnte sie mit der folgenden Ibis retten.
Nach dem ich nun tagelang nach Exploration Sites gesucht und so gut wie nichts gefunden hatte, zwei Herons verlor ohne ein einziges ISK zu verdienen, wur…

Rundreise

Der Einkauf war, dank einer wohl gefertigten Liste, schnell erledigt. Im Hangar wurde die neue Heron zusammen gesetzt und mit den frischen Modulen bestückt. Der Kurs ins einsame Nullsec gesetzt.

Nach nur 7 Sprüngen war das Lowsec verlassen. Ich war alleine im Raum. Zum ersten Mal startete ich meine Sonden und scannte nach Anomalien. Leider wurden nur ein paar Nester mit Drohnen gefunden. Das Ziel lag aber noch 30 Sprünge vor mir.

Ich fand endlich eine einzelne Data-Site. Konnte diese aber nur zu 97% scannen. Mehr ging einfach nicht. Also liegen lassen und weiter.

Nach jedem weiteren Sprung packte ich meine Sonden aus. Erwartungsvoll wartete ich auf das Ergebnis. Wieder nur Drohnennester. Und auch in den weiteren Systemen und denen darauf, hinter jeder Anomalie steckte nur ein gefährliches Kampfgebiet. Dafür war meine Heron mit ihren paar Kampdrohnen nicht ausgelegt. Nach dem wenigstens mal ein Wurmloch auftauchte, flog ich durch dieses. Vielleicht bringt mich ein weiteres wenigstens w…

außer Spesen ...

aktuell ist mein Finanzielles Polster noch nicht wieder aufgebaut. Um mit einem Mobilen Depot etwas im 0.0 herum zu springen ist der logistische Aufwand zu groß. Alles muss über viele Sprünge hin und wieder weg transportiert werden. Dazu kommt noch die Gefahr, dass einem wirklich jeder ans Leder will und man die Gates immer erst auf Passierbarkeit ausspähen muss.

Also parkte ich meine Corax in Jitta und kaufte mir wieder einmal eine Heron. Diese sollte mir im High den Betrag für eine Buzzard sammt Ausrüstung beschaffen. Das Schiff war schnell besorgt und zusammen gestellt. Ich setzte mein Ziel auf meine Heimatstation. Auf dem Weg scanne ich dann immer nach Anormalien.

Ein Sprung von Zuhause entfernt, entdeckte ich eine Anomalie die sich nur sehr schwer erfassen ließ. Ich setzte mich auf einen sichern Punkt und begann mit der Feinjustierung meiner Sonden. Nach ein paar weiteren Anpassungen war die Site lokalisiert. Es handelt sich um eine Level IV Data-Site. Jawoll, dann geht das mit…

Eve unterwegs

Bild
Auf Grund einer Dienstreise konnte Caldiss am Wochenende nicht einloggen. Um aber auch unterwegs alles im Griff zu haben, hat er sich die App Neocom auf seinen Kommunikator installiert.
 Die App ist perfekt für iPhone und iPad umgesetzt. Man sieht seine Skills, Wallet Journal und Transaktionen, Contracts, Informationen über Wurmlöcher und Incurstions. Ebenso lässt dich der Markt durchsuchen. In einer Wissensdatenbank gibt es Informationen zu allen Items. Man kann sich Shoppinglisten zusammenstellen, hat Zugriff auf Kill-Reports, sieht den Fortschritt seiner Zertifikate, seine Gegenstände, eigentlich alles was es im Spiel auch gibt. Man hat Zugriff auf seine eigenen inGame Fittings und natürlich auch deren der Community.
 Man hat auch Zugriff auf seine Planeten und Industry-Jobs. Diese werden natürlich alle nur mit ihrem aktuellen Status angezeigt. Aus der App heraus interagieren kann man natürlich nicht. Ebenso kann man seine Mails nur lesen.
 Für mich ist das iPad neben dem Monitor …

Feige Räuber

Bild
Obwohl es in meiner Raumkapsel sehr heiß war, brachte mich eine Nachricht über einen erfüllten Vertrag doch dazu, zu starten. Ich konnte erfolgreich eine "Dread Guristas Control Tower Small"-Blueprint Copy an den Mann bringen. 32 Millionen ISK brachte mir das gute Stück ein. Hat mich gefreut, 5 * - gerne wieder ;)

Da ich schon hier war, wollte ich mir auch mal die Raubdrohnenschwärme ansehen. Den ersten Punkt angesprungen. Hier war ein weiterer Pilot anwesend, welcher, wie sich noch herausstellte, bereits gegen die dritte Welle Drohnen kämpfte. Da ich mich im Highsec befand, half ihm und schon erschien das erwartete Battleship. Ich hab da ohne groß nach zu denken auch gleich aufgeschaltet und nach kurzer Zeit war das Battleship Geschichte. Zu meiner Freude wurde mir das Wrack zugeschrieben. Darin befand sich irgend ein Skin, mit einem zu erwartenden Preis von etwas mehr als 2 Mio. ISK.

Meine Aktion kommentierte der andere Pilot (zurecht) mit "..." (wörtlich!) loca…

Hitzefrei!

Da sich meine Raumkapsel direkt unter dem Dach befindet, gibt es heute Hitzefrei!


Zurück in die Zukunft

Naja. Zumindest hab ich wieder eine grobe Richtung.

 Nach dem ich schon eine Weile nur noch ziellos herum geflogen bin und dabei jede Menge ISK verloren habe, möchte ich erst ein mal wieder ein paar ruhige Missionen erledigen.
Da mein Kontostand hier keine großen Experimente zulässt, habe ich mich für Missionen der Stufe 2 entschieden. Dafür reicht ein kleiner, flotter Zerstörer. Da ich am Besten mit dem Umgang von Missiles geschult bin, viel meine Wahl auf die Corax.  Ausgerüstet mit 7 Missile-Launchern und einem ordentlichen Nachbrenner sind die Missionen kein Problem. Die Fregatten können gut auf Abstand gehalten werden und die Kreuzer stecken ordentlich ein. Zum schnelleren Vorgehen habe ich mir noch einen Mobile-Traktor-Unit eingepackt. Am Missionsort rausgeworfen, sammelt dieser schön die Wracks, während ich mich um die Aufgabe kümmere.

Wirklich lukrativ ist die ganze Sache natürlich nicht. Ich schätze in 15 Minuten kommen so (mit Loot) 2 Millionen aufs Konto. Die Wracks auszusc…

Aus der Traum...

"...zerplatzt wie Seifenblasen nix is gwehn."
Die Manticore ist nur noch ein Häuflein Weltraumschrott. Ein 37 Mio. teurer Haufen. Hinterhältig wurde ich überrascht und aus dem Schiff geschossen. Anschließend versuchte ich meinen bisher gesammelten loot mit der Heron zu einem Handelsposten zu befördern und mir wieder Ersatz zu beschaffen. Doch immer noch verärgert über den Verlust meines Bombers war ich zu unvorsichtig.

Ich warpte direkt in ein Gatecamp. Die Heron verglühte in Sekunden und ich bekam nicht einmal meinen Pod heraus. Durch die anschließende Aktivierung meines Clones sparte ich mir aber wenigstens die Sprünge zurück.

Da ich sehr knapp bei Kasse bin, trifft mich der Umstand um so härter. Eigentlich wollte ich ja gänzlich ins Nullsec ziehen. Aber der Entschluss war scheinbar zu früh gefasst. Ohne finanzielles Polster ist es sinnlos. Jetzt heißt es erst ein mal sparen. Die nächste Zeit werde ich also wieder in der Mining-Barge verbringen und ab und an mit einer neu…

frigates of eve (ooc)

Bild
und was liest der Raumkapselpilot bei seinen langen Streifzügen durch das All?

Natürlich: Frigates of EVE ONLINE
Und zwar offline und in gebundener Form.


Im Buch sind die 28 beliebtesten Fregatten von EVE ONLINE beschrieben und detailreich abgebildet. Ein must have für alle Piloten!

Wagemut

Heute etwas Geballer.

 Dumm nur, dass die Manticore in Rens parkte und ich bei meinem R&D Agenten am anderen Ende der Galaxis saß. Also erst einmal die Zusammenarbeit mit eben diesem beendet. Einvernehmlich und freundschaftlich gehen wir nun getrennter Wege.

 Ich stieg in meine Heron, programmierte das Navi - uh, 23 Sprünge. Na wenn schon. Unterwegs kann ich ja ein paar Anomalien erkunden. Im nächsten System wurden mir auch gleich drei angezeigt. Proben raus und noch bevor ich am nächsten Gate ankam, war ein Wurmloch gefunden. Kurz untersuchen. Vor dem Wurmloch stehend, wurde mir angezeigt, dass am anderen Ende sicheres Gebiet zu warten scheint. Durchgeflogen und siehe da: Von den 22 Sprüngen auf der anderen Seite sind hier nur noch 12 übrig. Ich habe also eine passende Abkürzung gefunden.
Glück muss man haben!

 Die zwölf Sprünge waren schnell geschafft. Umsteigen in die Manticore. Ziel 0.0 - Energie!
Im Zielsystem angekommen, schlich ich mich erst ein mal vorsichtig von Asteroi…

Unendliche Weiten

So schön es im Nullsec auch ist. Es ist eine ganz schöne Fliegerei.

Auf Schleichfahrt

Mit der Manticore fliege ich mein erstes T2 Schiffchen - und ehrlich gesagt, wusste ich überhaupt nicht recht, was man damit genau anfangen kann.
Zum Ausprobieren erschien mir das Low zu gefährlich. Immer wieder tauchen da Piraten auf, welche einem im Kampf einen Dolchstoß versetzen. Also habe ich mir ein ruhiges System im 0.0 gesucht. Dort angekommen, bin ich erst mal ein wenig von Asteroidengürtel zu Gürtel geschlichen.
Hab meist 1-2 Battleships, gesichert durch 3 Fregatten gefunden. Das erschien mir doch etwas gefährlich. Also weiter gesucht und da, ein einzelnes Battleship, 3 Fregatten als Geleit.
Entfernung 100km.
Erster Anlauf: Getarnt bis 32km ran. Enttarnt, aufgeschaltet, erste Ladung Torpedos los geschickt. Gespannt wartete ich auf den Einschlag der ersten Gegentreffer. Werden die Schilde halten? Diese, gefeuert vom Battleship, gingen aber gänzlich vorbei. Also doch nicht gleich raus warpen. Die drei Fregatten haben mich natürlich sofort bemerkt und aufgeschaltet. Erste leich…

Kurze Pause

Der Verlust meiner so hart angesparten Gnosis hat mich schwer getroffen.
In dem aktuellen Status in dem ich mich im Spiel befinde ist es schwer richtig Kohle zu machen. Ich weiß mich zwar, relativ sicher im Null Sec zu bewegen, jedoch sind die Sites an sich nicht ungefährlich. Den Verlust des Schiffes kann man für den gebotenen Loot zwar vernachlässigen, allerdings ist die Wiederbeschaffung so eine Sache, wenn der nächste trading hub 30 Sprünge weit weg ist.
Nun denn, mangelnde Motivation und die hohen Temperaturen der letzten Tage, sorgten für eine kurze Pause. Das Wetter hat sich aber nun "gebessert" und mich juckt es mal - zumindest für einen kurzen Racheakt - auf die Dunkle-Seite zu schauen.
Ich habe mir eine Manticore besorgt, und in den Tagen meiner Abwesenheit ein paar nötige Skills trainiert. Mal schauen ob ich den Bösewicht aus dem letzten post aus seiner Gnosis schälen kann. Mein aktuelles Heimatsystem möchte ich sowieso in Richtung Nullsec verlassen.
Hier ist es f…

unbezahlbar

Eine Woche lang hab ich nach Data- und Relict-Sites gescanned. Durch Glück mal einen Container mit 90 Mio. ISK ausgeräumt. Am Ende standen 120 Mio. auf der Habenseite.

 Nach dem langen Scannen hatte ich erst einmal wieder Lust, Missionen zu machen. Also ab nach Jita und eine Gnosis bestellt. Noch passende Ausrüstung dazu und schon war ich um über 68 Mio. erleichtert. Um das Schiff kurz auszutesten in einen Asteroiden Gürtel gewarpt. Nach kurzem Kampf mit den NPCs kam eine weitere Gnosis in den Gürtel. Und bevor ich mich versah, war mein brand neues Schiff nur noch ein Trümmerhaufen :(
https://zkillboard.com/kill/62500746/

Wieder da!

Bild
Seit 2005 schaue ich immer wieder mal in EVE Online rein. Nach der letzten ca. einjährigen Pause bin ich nun wieder zurück.  Anlass war die Tatsache, dass das Spiel mittlerweile per Steam angeboten wird und vorerst kostenlos ist. Nach der Installation erhält man direkt einen Steam Account. Diesen habe ich bis jetzt aber ruhen lassen und mich mit meinem alten Account eingeloggt.  Im Hangar angekommen lagen noch all meine schönen Schiffchen herum. Leider musste ich schnell feststellen, dass man als Alpha Clone (also mit kostenlosem Zugang) kaum etwas über die Anfänger-Schiffe hinaus bewegen kann. Also doch das Abonnement abgeschlossen und schon hatte ich, nun als vollwertiger Omega-Clone, wieder Zugang zu all meinen Skills und Schiffen.
Um mich wieder zurecht zu finden unternahm ich ein paar Orientierungsflüge. Ich klapperte alle Stationen ab, in denen ich Güter oder Schiffe liegen hatte und schaute dort nach verfügbaren Agenten und weiteren Möglichkeiten. Leider weißt mein Kontostand k…