Posts

Es werden Posts vom Juli, 2017 angezeigt.

Ausgeräumt

Bild
Wie bei kolkrabe.blog gut nachzulesen ist, werden die Kapitänsquartiere bald aus dem Spiel entfernt.
Ich glaube ich hab die ganze Spielzeit über, die Quartiere höchstens drei mal aufgesucht. Auf meinem angestaubten iMac lief es nur sehr langsam. Auch der "HighEnd"-PC fuhr beim Betreten die Lüfter bis auf maximale Drehzahl hoch. Viel war darin ja auch nicht möglich. Mir werden sie also nicht besonders fehlen.

Es folgen die wohl letzten Einsichten in meine spartanisch eigerichtete Behausung.





Wieder erfolgreich

Bild
Der gestrige Plan vorerst kleine Brötchen zu backen war ein voller Erfolg.
Als ich in Jita die Preise der Caracal gesehen hatte, entschloss ich mich kurzerhand, ein paar Missionen in meiner Kestrel zu fliegen. Diese stand fertig ausgerüstet bereit. Schnell war sie aufmunitioniert und ich machte mich auf den Weg zu einem Agenten.
Dieser hatte auch gleich einen Auftrag für mich bereit. Guristas Piraten haben sich im Nachbarsystem breit gemacht. Fluchs nahm ich Kurs und kümmerte mich um den kleinen Außenposten.



Die paar Wachen, allesamt in kleinen Fregatten unterwegs, waren schnell ausgeschalten. Kurze Zeit später flog auch der Outpost in die Luft. Zurück beim Agenten hatte dieser gleich einen neuen Auftrag für mich. Neben dem Außenposten wurde auch ein kleines Versteck der Piraten entdeckt. Auch dieses galt es in Staub zu verwandeln. Auch dieser Auftrag war kein größeres Problem. Die Scourge Missiles kamen mit den Fregatten und Zerstörern gut zurecht.

Als nächstes erhielt ich die Meldun…

Spaß am Dienstag

Der Plan für den heutigen Dienstagabend:

Kaufe eine Caracal mit entsprechenden Rapid Light Missile Launchern.Erledige Aufträge für die Security der Caldari Navy.

fatal

Beim Versuch meine Corax aus dem NS zu bekommen, wurde ich Opfer eines Gatecamps.
Doppelt ärgerlich: Im Bauch des Schiffes befanden sich die vorher noch mühsam geretteten Items meiner Moa. Alles in allem nur 6 Millionen ISK wert. Für den Camper ein Witz, für mich ein absoluter Tiefschlag.
Nicht ein mal meinen Pod konnte ich noch retten, da ich beim Fliehen direkt ans nächste Gate und dort in die nächste Bubble reingesprungen bin. Nackt und mittellos trieb ich im All, bis der nächste Klon aktiviert wurde.
Immerhin sparte ich mir so ein paar Sprünge zurück in die Heimat.
Nach den vielen Verlusten in der letzten Zeit, stehe ich nun kurz vor der Insolvenz. Ich liebäugelte schon mit PLEX aber das ist mir dann doch zu teuer / unsportlich.
Ich werde mich wieder darauf konzentrieren, was mir den anfänglichen Geldsegen beschert hat.
Produktion mit eigenen Materialien. Ich werde nun meine Retriever wieder in ein HS Gebiet verfrachten. Dort werde ich dann erst minern, refinern und wieder produzi…

Wieder auf 0

Bild
Da meine Moa schon in Jita parkte, nutzte ich die Gelegenheit sie etwas umzurüsten.
Ich spendierte ihr einen 5. Heavy Blaster, einige upgrades welche eine schnellere Feuerrate versprachen. Vorab: Die Moa ist trotzdem stark unterwaffnet. Mir wurden 96 dps angezeigt. Ich entschloss mich trotzdem sie mal auszuprobieren. In einem Asteroidengürtel im Lowsec wurden die Fregatten schon durch meine Drohnen erledigt, ich brauchte nicht einen Schuss abgeben. Nawird schon schief gehen. Was es auch tat.

Mittlerweile weiß ich in etwa wie man sich im NS (null sec) zu bewegen hat. Ich umflog Souverän  einige Bubbles und kam in meinem Zielsystem unbeschadet an.
Ich setzte mir einige Savespots und packte mein mobiles Depot aus. Entfernte mutig das Cloaking Device und packte einen weiteren Blaster an die freie Stelle. Ich warpte in einen Asteroidengürtel und hielt Ausschau nach Piraten.



Was ich erst mal fand, waren gänzlich neuartige Mineralien und Edelmetalle. Ich würde ja zu gerne hier mit meiner Ret…

Wurmlochspaß

Bild
Nach dem das Erkunden in letzter Zeit nichts gebracht hat, machte ich mich auf mein Glück auf eher kriegerischen Pfaden zu finden. Außerdem wollte ich mal das Handling und die Funktionsweise der Mobile Depots ausprobieren.  Ich rüstete also meine Moa mit einem Probe Launcher und ein paar Sonden aus um ein Wurmloch zu finden. Natürlich war auch ein Cloaking Device gerüstet. Ein Wurmloch war schnell gefunden.
Kurz angeflogen und die Informationen begutachtet. "Leads to unknown space" Jawoll, da will ich hin. 

Im Wurmloch angekommen, setzte ich zuerst den Bookmark auf den Exit und flog ein wenig zwischen den Planeten hin und her und legte mir allerhand Save-Spots im System an.

Wenn auch keine anständige Ausrüstung dabei war, rüstete ich doch zum ersten mal mein Schiff mit Hilfe eines Mobile Depots im Space um. Das Verankern geht binnen einer Minute. Anschließend hat man einen Container im All, der es eben auch erlaubt um zu fitten. (Leider sieht man dazu keine Animation)
Immer…

Spiel mit!

Bild
Wenn ihr Lust bekommen solltet, EVE Online einmal auszuprobieren, würde ich mich sehr freuen, wenn ihr dazu diesen EVE Buddy Program Link benutzen würdet. Dafür erhaltet ihr bei der Erstellung eures Charakters 250.000 extra Skill-Punkte. Wenn ihr Spaß dran habt und euren kostenlosen Alpha Account in einen Omega Account umwandelt, erhalte ich dafür einmalig 500 PLEX oder einen Monat Spielzeit.


Wer andern eine Grube gräbt,...

Bild
fällt selbst hinein!
Ich war gestern wieder mit meiner kleinen Heron kundschaften. In einer Relic-Site fielen mir Sonden auf, die ein anderer Spieler ausgesendet hat. Die Sonden verschwanden wieder. Jetzt hat der Pilot die Seite entdeckt und wird sicher bald auftauchen. In der Zwischenzeit leerte ich einen Container, was einen Alarm ausgelöst hat. Ich begab mich etwas in einen gewissen Abstand und wartete, ob der Fremde auftauchen würde. Dabei übersah ich einige Warnmeldungen - dachte aber auch, dass 70km Entfernung ziemlich sicher wären. Falsch gedacht. Die ganze Seite wurde in riesigem Ausmaß mit einer Wolke aus ätzendem Dampf eingenebelt.
Ich konnte gar nicht so schnell schauen, wie sich die Haut meines Schiffes auflöste. Zum Glück blieben einige Ausrüstungsgegenstände unbeschädigt und ich konnte sie mit der folgenden Ibis retten.
Nach dem ich nun tagelang nach Exploration Sites gesucht und so gut wie nichts gefunden hatte, zwei Herons verlor ohne ein einziges ISK zu verdienen, wur…

Rundreise

Der Einkauf war, dank einer wohl gefertigten Liste, schnell erledigt. Im Hangar wurde die neue Heron zusammen gesetzt und mit den frischen Modulen bestückt. Der Kurs ins einsame Nullsec gesetzt.

Nach nur 7 Sprüngen war das Lowsec verlassen. Ich war alleine im Raum. Zum ersten Mal startete ich meine Sonden und scannte nach Anomalien. Leider wurden nur ein paar Nester mit Drohnen gefunden. Das Ziel lag aber noch 30 Sprünge vor mir.

Ich fand endlich eine einzelne Data-Site. Konnte diese aber nur zu 97% scannen. Mehr ging einfach nicht. Also liegen lassen und weiter.

Nach jedem weiteren Sprung packte ich meine Sonden aus. Erwartungsvoll wartete ich auf das Ergebnis. Wieder nur Drohnennester. Und auch in den weiteren Systemen und denen darauf, hinter jeder Anomalie steckte nur ein gefährliches Kampfgebiet. Dafür war meine Heron mit ihren paar Kampdrohnen nicht ausgelegt. Nach dem wenigstens mal ein Wurmloch auftauchte, flog ich durch dieses. Vielleicht bringt mich ein weiteres wenigstens w…