Auf Schleichfahrt

Mit der Manticore fliege ich mein erstes T2 Schiffchen - und ehrlich gesagt, wusste ich überhaupt nicht recht, was man damit genau anfangen kann.
Zum Ausprobieren erschien mir das Low zu gefährlich. Immer wieder tauchen da Piraten auf, welche einem im Kampf einen Dolchstoß versetzen. Also habe ich mir ein ruhiges System im 0.0 gesucht. Dort angekommen, bin ich erst mal ein wenig von Asteroidengürtel zu Gürtel geschlichen.
Hab meist 1-2 Battleships, gesichert durch 3 Fregatten gefunden. Das erschien mir doch etwas gefährlich. Also weiter gesucht und da, ein einzelnes Battleship, 3 Fregatten als Geleit.
Entfernung 100km.
Erster Anlauf: Getarnt bis 32km ran. Enttarnt, aufgeschaltet, erste Ladung Torpedos los geschickt. Gespannt wartete ich auf den Einschlag der ersten Gegentreffer. Werden die Schilde halten? Diese, gefeuert vom Battleship, gingen aber gänzlich vorbei. Also doch nicht gleich raus warpen. Die drei Fregatten haben mich natürlich sofort bemerkt und aufgeschaltet. Erste leichte Missiles kommen angeflogen. Treffen. Der Schaden hält sich aber in Grenzen. Mein Schild wurde nur minimal angekratzt. Aha, sieht also gut aus. Mittlerweile schlugen meine ersten Torpedos im Battleship ein und zeigten gute Wirkung.
Also Kurswechsel, in etwa 15km am Battleship vorbei, in den leeren Raum. Man kann ja nie wissen. Im Fall der Fälle möchte ich nicht an einem Asteroidenbrocken hängen bleiben.
Nächste Ladung Torpedos schlägt ein, nach der dritten waren die Schilde des Battleships runter und der nächste Schlag ging schon auf die Struktur. Die Treffer der Fregatten zeigten auch an meinem Schild langsam Wirkung. Also das adaptive invulnerable field aktiviert, an welches den meisten Schaden weiterer Missiles absorbierte.
Nach 5-6 meiner Schüssen ist das Battleship mit einem ordentlichen Rums geplatzt. Der Sound war atemberaubend, gesehen hab ich im Eifer des Gefechtes nicht all zu viel. Immer noch kreisten die 3 Fregatten im 3km Abstand um mich herum und feuerten aus allen Rohren.
Da ich noch nicht wusste ob meine Torpedos an diesen, auch noch ohne Laserpointer, überhaupt einen Schaden machen, bin ich erst ein mal in Sicherheit gewarpt.
Getarnt, gelacht, gefreut, juhu, und gut getarnt zurück in den Gürtel. Dort sah ich nun die 3 Fregatten wie sie umher irrten. Führungs- und Orientierungslos. Nach dem meine Schilde wieder ziemlich hergestellt waren, beschloss ich einen neuen Anlauf. Eine Fregatte hatte sich etwas abgesetzt. Also, volle Kraft voraus! So schnell es eben getarnt geht. Wobei hier die Manticore schon ein ganz schönes Tempo bringt. 
Ziel in Reichweite. Tarnung runter, aufschalten, feuer! Bange Sekunden wartete ich bis die ersten Torpedos an ihrem Ziel ankamen. Werden sie überhaupt eine Wirkung zeigen? Wumms, Schilde der Fregatte zu 2/3 runter. Wahnsinn. Hätte ich jetzt nicht erwartet. Also weitere drei Salven und auch die erste Fregatte war nur noch ein kleiner Haufen Schrott. Natürlich waren die anderen beiden bereits in Reichweite. Also auch diese, eine nach der anderen, ausgeschalten. Kurzer Blick auf den Lokal verriet mir, ich bin immer noch alleine im System. Also erst ein mal die Überreste durchsuchen. Das Battleship hinterließ ein paar Torpedos (meiner eigenen Marke) und einen dicken Nachbrenner im Wert von ca. 500.000 ISK. Bounty für alle Schiffe war ca. 700.000 ISK. Nicht schlecht, für einen Solo-Angsthasen in der kurzen Zeit.

Was nun? Hier im 0.0 gefällts mir. Hier bleib ich. Als nächstes werde ich mir eine Heron mit Salvagern und Scannern her holen. Und, wenn der letzten Buzzard kompensiert ist, auch diese ersetzen.
Was nicht so toll ist: Der Weg zum nächsten Handelsposten ist ziemlich weit und gefährlich. Hier werde ich mal versuchen Abkürzungen durch Wurmlöcher zu finden.

o7
Caldiss

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Battleships

es reißt nicht ab

Schief gegangen